Keine Hitze, keine Hetze

Dirk Sommer stellt im Bad Krozinger Herz-Zentrum aus

Auf jedes Bild, unter die Signatur, setzt Dirk Sommer den Stempel "Tigermann". Sieht sich so der Künstler selbst oder sieht ein "Tigerman" die Welt so, wie sie auf den Bildern zu sehen ist oder wirkt etwa noch ein fiktiver Zweiter mit? Der "Tigermann"-Stempel ist eines der wichtigsten Zeichen für den Künstler. Seine Bilder sind von verschiedenartigen Zeichen markiert: von Strichen, Kritzeleien, Schriftbildern, Piktogrammen, Hieroglyphen, Flecken.

Im Herz-Zentrum In Bad Krozingen zeigt Sommer neueste Arbeiten in Mischtechnik auf Papier ("Brooklyn Drawings") sowie drei großformatige Bilder auf Leinwand, entstanden in seinem New Yorker Atelier. Licht und leicht präsentieren sich die Werke, in gestischer Malerei und im gestischen Zeichnen. Das Zeichnen - und das ,Schreiben" - scheint als zweite Schicht eine Art Kommentar zur Malerei zu sein. "Bewußt subjektiv" und spontan seien seine Bilder, sagt Sommer. Wobei das Spontane beherrscht wirkt: keine aggressiven Kritzeleien, keine zornigen Flecke, keine Hitze oder Hetze. Grüngelb und auberginefarben die Flecken auf Intensivem Blau oder auf durchsichtigem Lindenblütengelb. Darauf rare Zeichenelemente, die kindlich wirken, es aber nicht sind.

Seine "kindlichen" Striche setz Sommer sicher und ohne Korrekturen. Sie gelingen auf Anhieb verschieden, unregelmäßig, "ungeschickt". Die Schrift, genau wie die Zeichnung, ist nicht zu entziffern: Sie ähnelt hastigem Schreiben, manchmal chinesischer Schriftzeichen. Den Inhalt können und müssen wir nicht kennen.

Dirk Sommers Bilder sind Schauplätze: Auf Ihnen ereignet sich etwas, selbst wenn sie imaginäre Räume zeigen, zeigen sie auch ganz reale Ereignisse, Fakten - nämlich das, was der Künstler uns sichtbar macht. Das Ereignis sind die Farben, der Gebrauch eines Pinsels hier, der verschiedener Stifte da, die verstreute Komposition der bildnerischen Elemente, der gestische Schwung.

Und der "Tigermann": Könnten die Kritzeleien und Schriftzeichen vielleicht von Ihm stammen, als Ergänzung auf den Bildern? Der "Tigermann" kann vielleicht nicht schreiben, aber zeichnen kann er.

Badische Zeitung vom 10. Februar 1999, von Hellevi Rebmann